Versammlung-Ereignis: Generalversammlung der Vereinten Nationen –Thematische Debatte über nachhaltige Entwicklung und Klimawandel, praktische Lösungen durch die Nexus Wasserkraftenergie

Datum/Ort: Donnerstag, 16ter Mai 2013; 10:00-11:45; Trusteeship Council Chamber

Teilnehmer: H.E. Mr. Vuk Jeremic (President der Generalversammlung); Mr. Wu Hongbo (Untersekretär für Wirtschaft und Gesellschaft); H.E. Dr. Sultan Ahmed Al Jaber (Staatsminister und  Sonderbeauftragter für Energie und Klimawandel der Vereinigten Arabische Emiraten); Prof. Jeffery Sachs (SDSN und The Earth Institute, Columbia University); Mr. Janez Potocnik (Europäischer Kommissar für Umwelt); H.E. Ms. Izabella Teixeira (Umweltministerin aus Brasilien); Ms. Beata Jaczewska (Umweltminister Beauftragter aus Polen)

Gäste: Marli Kasdan und Manuel Barrientos

Schlussfolgerungen:

​Heute fand die 67te Sitzung in die Trusteeship Council Chamber statt, für Diskussionen und Debatten über die Verhältnisse zwischen Energie und Wasserdauerhaftigkeit. President Jeremic drückte seine Sorgen und seine Meinung über nachhaltige Entwicklung aus und erklärte wie wichtig die Sicherheit über Wasser und Energie für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung ist. Der erste Redner, Mr. Wu Hongbo, drückte der dringende Bedarf auf mehr Wasserpolitik zu einer effizienten Nutzung von Wasser und Energieressourcen aus und der Zugang an allen zu ermöglichen. Er äußerte sich außerdem zu den wachsenden Auswirkungen des Klimawandel im Bezug zu Wasser und der Energieressourcen und wie der Anstieg der Meereshöhen und die Küstenerosion unsere Wasserversorgungen belasten und unsere Energetik Infrastruktur beeinträchtigen. Laut der Aussage des Generalsekretärs, seine Exzellenz, Dr. Sultan Ahmed Al Jaber der VAE, Energie, Wasser und Nahrung sind drei Schlüsselelemente welche an dem zukünftigen Wachstum und an der nachhaltigen Entwicklung gebunden sind. Heute haben 783 Millionen Personen immer noch kein Zugang an trinkbares Wasser und 1,3 Milliarde ohne Elektrizität. Die VAE selbst sind von Nahrungsimporte abhängig, fehlen an Wasserzugang und sind mit einer ähnlichen Situation wie Mittel-Östlichen Länder dessen Wirtschaft auf Wasser-, Energie- und Nahrungszugang beruht konfrontiert. Die Meerwasserentsalzungstechnologie mit erneuerbaren Energien kombiniert und eine noch diverse Mischung mit nuklearer Energie ist in Entwicklungsstand in den VAE mit dem Ziel die Energieressourcen des Landes zu erweitern. Im Ausland finanzieren die VAE erneuerbare Energieprojekte in Entwicklungsländer. Später darauf sprach Professor Sachs über den Aufstieg des CO2 Stands welches der Hauptgrund des Klimawandels ist und welches unserer Wasser- und Nahrungszugang direkt beeinträchtigen. Die Energienutzung trägt außerdem zum Aufstieg des CO2 Stands zu. Wegen des Klimawandels gab es kürzlich eine Erhöhung in Intensität und in Zahl der Meeresströmungen und der Überflutungen, so auch natürliche Katastrophen.  Um diese zu bekämpfen behauptet Dr. Sachs, es ist ein weltweiter Bedarf das Energiesystem zu de-karbonisieren und weitere erneuerbare Energiequellen zu erforschen, wie die Solarenergie und die Windkraftenergie. Zuletzt haben die Hauptredner, Mr. Potocnik, Fr. Teixeira und Fr. Jacaewska die Auswirkungen einer steigernde Weltdemographie  besprochen sowie die Verknappung der Ressourcen für nachhaltige Entwicklung. Dieser mangelhafte Ressourcenzugang ist einer der Hauptgründe für Armut. Aber die Beseitigung von Armut und nachhaltige Entwicklung können zusammen erreicht werden, durch ein integriertes Vorgehen um Ressourcenbetrieb mit Sicherheitsmaßnahmen um Wasser und Energie. Sie setzten auch den Fokus auf die Gewinne welche die Weltbevölkerung aus erneuerbare Energien machen könnte.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s